Liebe Interessierte,

wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an unserer Arbeit. Aufgrund des sensiblen Themas bieten wir grundsätzlich keine Praktika oder Hospitation in der Beratung an.

Wenn Sie sich für ein Praktikum in der Präventionsarbeit beim Frauennotruf gegen sexuelle Gewalt an Frauen und Mädchen e.V. bewerben möchten, dann sollten Sie folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Studentin eines fachnahen Studiums (z.B. Sozialpädagogik, Soziale Arbeit, Psychologie)
  • min. fortgeschrittenes Bachelorstudium, gerne auch schon Masterstudium
  • Identifikation mit den Werten feministischer Mädchenarbeit
  • wünschenswert wäre Erfahrung in der pädagogischen Arbeit mit Jugendlichen
  • Engagement und Motivation

Was wir bieten:

  • Praktika ab 3 Monaten (bevorzugt länger)
  • studienbegleitende (2-3 Tage pro Woche) oder Vollzeit-Praktika 
  • aktive Mitarbeit in der Präventionsarbeit, z.B. Co-Leitung der Workshops an weiterführenden Schulen in Heidelberg (Prävention gegen sexualisierte Gewalt, Workshops zu sozialer Kompetenz, K.O.-Tropfen-Präventionsworkshop)
  • Einarbeitung, Reflektion und Austausch zu den Workshops 
  • Mitarbeit in der Öffentlichkeitsarbeit

Wir sind bemüht, Möglichkeiten zu finden um Praktikantinnen eine kleine Aufwandsentschädigung zu zahlen. Leider können wir dies nicht garantieren.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben und Lebenslauf, keine Zeugnisse) an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bei Rückfragen erreichen Sie uns außerdem über unser Geschäftstelefon: 06221 / 181622