Frauennotruf gegen sexuelle Gewalt an Frauen und Mädchen e. V.

Feministische und parteiliche Fachberatungsstelle

sucht zum 1. September 2018 eine

Pädagogische Fachkraft

19,5 Wochenstunden

Die Aufgabe umfasst:

  • Präventionsarbeit mit Mädchen ab 12 Jahren in Schulen
  • Beratung von Mädchen im Rahmen der Präventionsarbeit 
  • Kooperation, Vernetzung und Öffentlichkeitsarbeit
  • Schulungen von Multiplikator*innen
  • Organisation sowie konzeptionelle Mitarbeit
  • Verwaltungstätigkeiten

Wir wünschen uns:

  • Kompetenzen bezüglich des Themas sexualisierter Gewalt
  • Erfahrung in der Beratung von Mädchen
  • mädchen- und  frauenpolitisches Engagement 
  • Team- und Kooperationsfähigkeit
  • psychische Belastbarkeit
  • Flexibilität in Hinblick auf vielfältige Aufgaben
  • Identifikation mit den Zielen feministischer Mädchen- und Frauenarbeit

Wir bieten:

  • vielfältige Tätigkeiten in einem engagierten Team
  • selbstverwaltete Strukturen
  • Supervision, Intervision und Fortbildung
  • Bezahlung in Anlehnung an TVöD

Bewerbungen von Migrantinnen sind sehr willkommen.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte per Mail bis zum 30.06.2018 an 

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Gegen sexualisierte Gewalt – für ein selbstbestimmtes Leben!

40 Jahre Frauennotruf gegen sexuelle Gewalt an Frauen und Mädchen e.V.:

Werden Sie Teil der Menschenkette durch die Hauptstraße

in Heidelberg:

Am Samstag, 9. Juni 2018, 13.00 Uhr

Liebe Frauen, liebe Männer, liebe Mitstreiter*innen und Unterstützer*innen,

wir feiern 40-jähriges Jubiläum, und die tägliche Nachfrage für Beratungen ist unvermindert hoch.

Nicht gut, dass es uns geben muss, gut, dass es uns gibt. 

Nach wie vor hat mehr als jede 2. Frau in Deutschland in ihrem Leben sexuelle Belästigung erlebt, 

jede 7. Frau schwere sexualisierte Gewalt.

Es reicht. Das zeigen wir!

Setzen wir mit Ihnen gemeinsam ein Zeichen

Ganz herzliches Dankeschön an Springer Nature für die großzügige Spende in Höhe von 8.800 €!

Drei soziale Einrichtungen für Frauen und Kinder aus der Metropolregion Rhein-Neckar teilen sich über 26.000 Euro

Der traditionsreiche Springer Nikolausmarkt, der am 7. Dezember im Heidelberger Verlagsgebäude stattfand, erzielte eine beachtliche Spendensumme. Zu den diesjährigen Spendenempfängern zählen drei soziale Einrichtungen aus der Metropolregion Rhein-Neckar: Der „Kinderplanet“ am Universitätsklinikum Heidelberg, das Projekt „Kein Raum für Missbrauch“ des „Frauennotrufs gegen sexuelle Gewalt an Frauen und Mädchen e.V. in Heidelberg“ sowie der Verein „Aufwind Mannheim e.V.“.

Wir freuen uns sehr über diese Spende, die es uns ermöglicht, unser erstes Schulprojekt „Kein Raum für Missbrauch“ zu starten. Der Fokus des einjährigen Schulprojekts liegt auf dem Schutz von Kindern und Jugendlichen vor sexualisierter Gewalt. Die erste Partnerschule ist die „Geschwister-Scholl- Schule“ in Heidelberg-Kirchheim. Hier wird es neben Fortbildungen für die Lehrkräfte auch Elternabende und Workshops für die Schülerinnen und Schüler geben.

Ein ganz herzliches Dankeschön an Springer Nature, den Betriebsrat und alle Mitarbeiter*innen!