Der 25. November ist seit vielen Jahren Internationaler Gedenktag gegen Gewalt an Frauen.

Zum 9. Mal sind sie dabei - Heidelberger Geschäfte machen mit bei der Tragetaschen-Aktion des Frauennotruf gegen sexuelle Gewalt an Frauen und Mädchen e.V. gemeinsam, für eine Woche oder so lange die Taschen reichen.

Die Botschaft diesmal doppelt stark: „NEIN heißt NEIN - Gegen sexualisierte Gewalt“ und „Nur JA heißt JA - für ein selbstbestimmtes Leben“. Auf den Seiten gibt’s wie immer Kurz-Infos zu den Unterstützungsangeboten des Frauennotrufs. Für eine Woche oder so lange die Taschen reichen fragen die mitmachenden Geschäfte die Kund*innen: „Wollen Sie Ihre Sachen in dieser Tasche nachhause tragen?"  Und meistens ist die Antwort JA. Die Aktion ist ein großer Erfolg und viele Läden würden die Botschaft am liebsten das ganze Jahr über verbreiten.

Wir sind glücklich, dass wieder so viele mitmachen!

Ein herzliches Dankeschön an die sich beteiligenden Geschäfte:

 
  • Alnatura Weststadt, Rohrbacher Straße
  • Apotheke Schmitt,Steubenstraße 44
  • Bären Company, Hauptstraße 150
  • Bio-Basis, Kleingemünder Straße 37
  • Brot & Salz, Plöck 22
  • Bücherstube Handschuhsheim,
  • Bücherstube Rohrbach, Eichendorfplatz
  • Denn's Handschuhsheim, Fritz-Frey-Straße 15
  • Denn's Weststadt, Bahnhofstraße 3
  • fair & quer, Steubenstraße 52
  • Farben Reich, Plöck 75
  • Freudenhaus, Plöck 9
  • I-am, Hauptstraße 152
  • Janssen Kaffee, Hauptstraße 29
  • Marktstand Hofladen Lenz, Fischsteg 4
  • Neckarapotheke, Kleingemünder Straße 
  • Papier & Form, St. Anna-Gasse 3
  • Reiseladen, Kettengasse 5
  • Room Mate,Poesie und Form, Plöck
  • Sonnen-Apotheke, Mönchhofstraße 38
  • una tierra Weltladen, Neuenheimer Markt
  • Wetzlar Fremdsprachenbuchhandlung, Plöck 79
  • Zapfenberg-Apotheke, Mühlingstraße 1
  • Zuckerladen, Plöck 52
  • Zum Bauernmarkt, Römerstraße 2